Allgemeine Geschäftsbedingungen von Sven Sprich, Siegerschmiede

1. Geltungsbereich

a) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte gegenüber Verbrauchern und Unternehmern mit 

Sven Sprich 

Siegerschmiede 

Kielort 33 

D-22850 Norderstedt 

nachstehend „wir“ genannt. 

Das Zustandekommen der Rechtsgeschäfte kann telefonisch, per EMail, per Kontaktformular, mündlich, per Messenger, per Social-Media-Kanal (LinkedIn, Instagram, Facebook, etc.) oder über unsere Internetseiten mit den jeweiligen Angeboten abgeschlossen werden. 

https://www.siegerschmiede.com 

https://www.siegerschmiede.com/update-yourself/ 

https://www.siegerschmiede.com/burnout-praevention/ 

https://www.siegerschmiede.com/kundenkenner/ 

b) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. 

c) Es gelten ausschließlich diese AGB. Diesen AGB abweichende oder entgegenstehende Bedingungen, welche der Kunde verwendet, werden nicht anerkannt. Etwas anderes gilt nur, wenn ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt wird. 

2. Anwendbares Recht und Verbraucherschutzvorschriften 

a) Es gilt das Recht der BRD unter Ausschluss internationalen Privatrechts und des in Deutschland geltenden UN-Kaufrechts, wenn 

  • Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben oder 
  • Ihr gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der EU ist.

b) Für den Fall, dass Sie Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind und Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der EU haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben unberührt bleiben. 

c) Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB. Den Stand der AGB finden Sie am Ende des Dokuments. 

d) Die Bepreisung zum Zeitpunkt des Kaufs eines Produkts wie z.B. Coachings, Online-Kursen etc. ist auf die Rechnungsstellung anzuwenden. 

e) Rabatt- und Aktionsangebote können zeitlich oder in Menge limitiert sein. Es besteht nachträglich kein Anspruch darauf. 

3. Vertragsgegenstand 

Vertragsgegenstand sind jegliche digitalen Produkte, Online-Kurse, Coaching und Sprecher Dienstleistungen, die mit uns eingegangen werden. 

4. Zustandekommen des Vertrages, Bestellungen über die Webseiten 

a) Zur Bezahlung werden verschiedene Bezahlmöglichkeiten akzeptiert: 

  • Sepa-Überweisung 
  • Visa und Master Card 
  • PayPal 

Für alle getätigten Verkaufsabschlüsse gelten diese AGB. Nach einem erfolgreichen Kauf erhalten Sie eine automatisierte Bestätigungs-Mail mit den Zugangsdaten für ihr gekauftes Produkt. 

b) Vor Abschluss der Bestellung, geben Sie mit dem Klick in die jeweiligen Kästchen Ihre Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten und Ihr Einverständnis zu diesen AGB und dem Widerrufsrecht. Sämtliche Texte finden Sie dort verlinkt vor. 

c) Darüber hinaus haben Sie sich damit einverstanden zu erklären, dass bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist die Ausführung der beauftragten Dienstleistungen beginnen soll. Es wird ausdrücklich hingewiesen, dass bei vollständiger Vertragserfüllung Ihr Widerrufsrecht erlischt. 

5. Lieferung und Zugang zu digitalen Produkten 

a) Bei Zahlungen per Vorkasse/Rechnung, kann es zu einer Verzögerung in der Auslieferung des Produktes kommen. Bei Zahlungen per PayPal oder Kreditkarte, erhalten Sie umgehend Zugang zu dem Produkt. 

b) Die Zugangsdaten zu den digitalen Produkten, erhalten Sie per E-Mail nach erfolgter Registrierung. 

c) Die im Zuge der Registrierung von Ihnen angegebenen Anmeldedaten, sind geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. 

d) Der Zugang und die Nutzung von kostenpflichtigen Produkten unter Verwendung Ihrer Benutzerdaten, ist ausschließlich durch Sie oder berechtigte Nutzer zu erfolgen. Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von Ihren Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben, sollten Sie uns das unverzüglich mitteilen, damit eine Sperrung bzw. Änderung vorgenommen werden kann. 

e) Wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass Sie gegen diese AGB und/oder geltendes Recht verstoßen haben oder ein sonstiges berechtigtes, erhebliches Interesse an der Sperrung vorliegt, können wir Ihren Zugang vorübergehend oder dauerhaft sperren. Hierbei werden wir Ihre berechtigten Interessen angemessen berücksichtigen. 

f) Ein Zugangsanspruch besteht erst nach erfolgter Bezahlung des digitalen Produktes. 

6. Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten 

a) Zur Durchführung und Abwicklung einer Buchung benötigen wir von Ihnen folgende Daten: 

  • Vor– und Nachname 
  • E-Mail-Adresse 
  • Adressdaten 

b) Die von Ihnen mitgeteilten Daten werden ohne Ihre gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung(en) verwendet. Bei der Bezahlung per Überweisung verwenden wir auch Ihre Bankverbindungs- oder Kreditkartendaten zur Zahlungsabwicklung. Eine darüberhinausgehende Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung oder Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung weitergehender Angebote bedarf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. 

7. Widerrufsrecht für Verbraucher 

a) Als Verbraucher steht Ihnen nach Maßgabe der im Anhang aufgeführten Widerrufsbelehrung ein Widerrufsrecht zur. 

b) Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss. Dieser ist in Ziffer 4 dieser AGB geregelt. 

c) Bei digitalen Produkten gibt es hinsichtlich des Widerrufsrechts folgende Besonderheiten: 

  • Wenn ein digitales Produkt (z.B. ein Online-Kurs, eine Videodatei, eine Audiodatei, PDF-Datei etc.) gekauft wird und Sie direkt den gesamten Inhalt zur Verfügung gestellt bekommen, verzichten Sie auf das Ihnen zustehenden Widerrufsrecht. 
  • Darauf wird hiermit ausdrücklich vor Abschluss der Bestellung hingewiesen.

8. Preise, Zahlungsbedingungen, Ratenzahlung und Fälligkeiten 

a) Unsere Preise verstehen sich als Bruttopreise (inkl. der gesetzlichen MwSt.). 

b) Rechnungen werden grundsätzlich per E-Mail als PDF-Dokument an Sie versandt. 

c) Der Rechnungsbetrag ist mit Zugang der Rechnung sofort fällig und binnen sieben Tagen zu zahlen. 

d) Im Falle einer Zahlung per Rechnung kann eine Freischaltung ggf. erst dann erfolgen, wenn der Betrag auf unserem Konto gutgeschrieben ist. Der Zugang zu den jeweiligen Angeboten wird mithin von einem vorherigen Zahlungseingang abhängig gemacht. 

e) Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt die Leistung bzw. die Lieferung zu verweigern, indem beispielsweise eine Sperrung des Kurses vorgenommen wird, bis alle fälligen Zahlungen geleistet sind. Neben den gesetzlichen Verzugszinsen hat der Kunde je Mahnung durch uns eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 € (als Verbraucher) / 40,00 € (als Unternehmer) zu zahlen. Wir sind weiterhin berechtigt, Leistungen zurückzuhalten, zu unterbrechen, zu verzögern oder vollständig einzustellen, ohne zum Ersatz eines etwa entstehenden Schadens verpflichtet zu sein. 

f) Wir bieten auch eine Ratenzahlung an. Eine vorzeitige Kündigung einer getroffenen Ratenzahlungsvereinbarung ist durch eine vorzeitige Rückzahlung möglich. Eine solche vorzeitige Rückzahlung ist jederzeit möglich. 

g) Für verspätete Zahlungen, sowohl bei Rechnungskauf, bei Ratenkauf, als auch bei Bezahlung mittels SEPA-Basis-Lastschrift, fallen Verzugszinsen in vereinbarter Höhe sowie Kosten für zweckentsprechende Mahnungen an. Bei nicht erfolgreichem internen Mahnwesen können wir die offene Forderung zur Betreibung an eine/n Rechtsanwalt/-in übergeben. In diesem Fall können Ihnen die Kosten für die anwaltliche Vertretung entstehen. 

h) Wird ein erteiltes Sepa-Lastschriftmandat ohne rechtlichen Grund von Ihnen gekündigt, müssen Sie neben den Bankgebühren für die Rücklastschrift, auch die anwaltliche Beratung bezahlen. Zudem käme bei einem solchen Vorgehen auch strafrechtliche Konsequenzen in Betracht. 

i) Ist eine Ratenzahlung vereinbart und Sie zahlen nach einer Mahnung in Textform und Nachfristsetzung nicht, sind wir berechtigt die Ratenzahlung vorzeitig zu beenden, sodass der gesamte noch offene Betrag sodann sofort fällig wird. 

j) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber meinen Zahlungsansprüchen ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen oder aufzurechnen; es sei denn, es handelt sich um unstreitige oder titulierte Gegenforderungen. 

9. Know-how-Schutz und Geschäftsgeheimnis 

a) Alle Informationen, die Sie während unserer Zusammenarbeit von uns erhalten, insbesondere die von uns entwickelten Ideen, Konzepte und Betriebserfahrungen, sind aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder der Natur der Sache nach geheim zu halten und unterliegen dem Geschäftsgeheimnis. Mithin sind Sie verpflichtet, das Geschäftsgeheimnis zu wahren und über die vorgenannten Informationen Stillschweigen zu wahren. Sie sind nicht dazu berechtigt, diese Informationen außerhalb unseres Vertrages zu nutzenEs ist Ihnen nicht gestattet, die Inhalte durch unsere Produkte/Dienstleistungen erworbene Wissenkommerziell und non-kommerziell zu verbreiten. 

b) Die Verpflichtung, das Geschäftsgeheimnis zu wahren, wirkt über das Ende der Zusammenarbeit der Parteien hinaus. 

c) Nicht von der Geheimhaltung sind folgende Informationen, 

  • die bereits vor Vertraulichkeitsverpflichtung bekannt waren, 
  • die unabhängig von uns entwickelt wurden, 
  • die bei Informationsempfang öffentlich zugänglich waren oder sind oder anschließend ohne unser Verschulden öffentlich zugänglich gemacht wurden. 

d) Für jede Verletzung der Geheimhaltungspflicht wird eine angemessene Vertragsstrafe fällig. 

10. Urheberrecht an meinen Unterlagen, Dokumenten und Online-Kursen 

a) Die Unterlagen und Dateien dürfen nur von Ihnen als unserem Kunde und nur für Ihre eigene Fortbildung abgerufen und ausgedruckt werden. Nur in diesem Rahmen ist der Download und Ausdruck von Dokumenten gestattet. 
Alle Nutzungsrechte an den Dateien oder Unterlagen bleiben im Übrigen vorbehalten. Sie erhalten mithin keine zusätzlichen Nutzungsbedingungen. Daher bedarf insb. die Anfertigung von Kopien für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, auch nach Beendigung des Coachings der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung unsererseits. Eine ganze oder teilweise kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen. 

b) Die aufgeführten Marken und Logos genießen Schutz nach dem Urhebergesetz. 

c) Als Kunde sind Sie verpflichtet, die Ihnen zugänglichen Unterlagen und Dateien nur in dem hier ausdrücklich gestatteten oder Kraft zwingender gesetzlicher Regelungen zu nutzen und unbefugte Nutzungen durch Dritte zu verhindern. Dies gilt auch nach Coachings-Beendigung fort. 

11. Eigene Vorhaltung geeigneter IT-Infrastruktur und Software 

Als Teilnehmer sind Sie für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internetzugangs und der sonstigen notwendigen technischen Einrichtungen und Software zur Nutzung unserer Online-Angebote selbst und auf eigenes Risiko und eigene Kosten verantwortlich. 

12. Haftung für Unterlagen und Dokumente 

a) In unseren Online-Kursen werden Handlungsempfehlungen vergeben. Die Umsetzung dieser Empfehlungen obliegt allein Ihnen. Ein konkretes Erfolgsversprechen kann aufgrund individueller Möglichkeiten der selbstständigen Umsetzung, die nicht im Rahmen von uns liegt, nicht gegeben werden. 

b) Bei den Unterlagen, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden, handelt es sich um allgemein anwendbare Muster. Diese theoretischen Muster müssen Sie in der praktischen Umsetzung für Ihre Zwecke ergänzen. Eine Haftung für die Vollständigkeit und Aktualität dieser Muster wird nicht übernommen. 

13. Haftungsbeschränkung 

a) Gehaftet wird für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner wird gehaftet für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung man regelmäßig vertrauen darf. Im letztgenannten Fall wird jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden gehaftet. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. 

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. 

b) Da die Datenkommunikation über das Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden kann, haften wir insoweit auch nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots. 

c) Sämtliche genannte Haftungsbeschränkungen gelten ebenso für unsere Erfüllungsgehilfen. 

14. Änderungen dieser AGB 

a) Wenn ein sachlicher Grund für die Änderung (z.B. Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder eine Änderung der wirtschaftlichen Verhältnisse) vorliegt, können diese AGB geändert werden. Über geplante Änderungen werden Sie rechtzeitig informiert. Nach dieser Information haben Sie ein 14-tägiges Widerrufsrecht. 

15. Schlussbestimmungen 

a) Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden – wobei EMail ausreichend ist. 

b) Soweit Sie bei Vertragsschluss Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatten und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Deutschland verlegt haben oder Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz der Siegerschmiede im Ort. 

c) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Der in der Regelung vereinbarte Leistungsumfang ist dann in dem rechtlich zulässigen Maß anzupassen. 

Version der AGB: 1.0 

Stand der AGB: 30.04.2021 

WIDERRUFSRECHT für Verbraucher 

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen den Vertrag zu widerrufen. 

Ihnen steht kein Widerrufsrecht zu, wenn Sie Zugang zu einem digitalen Produkt erhalten haben, dessen Inhalte Sie direkt nutzen können. 

Damit haben Sie auf Ihr Widerrufsrecht wirksam verzichtet. Wir haben Sie darauf vor Kaufabschluss hingewiesen. 

Es wird, da sie vor dem Kauf auf ihr Widerrufsrecht verzichten, bei digitalen Produkten kein Widerrufsformular angeboten. Im Falle von anderen Dienstleistungen melden sie sich umgehend per E-Mail unter sven@siegerschmiede.com